Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Glossar

« Zurück zur vorherigen Seite

Experimentalfilm

Unter Experimentalfilm versteht man Filme, die dem Materialcharakter des Films in der filmischen Arbeit Rechnung tragen, oder die Möglichkeiten von Film als Medium jenseits von Erwartungshaltungen eines Publikums ausloten. Es geht weniger um Verwirklichung von Drehbüchern und/oder Darstellung von Wirklichkeiten, sondern um Arbeit mit den Möglichkeiten des Mediums an sich:

Beleuchtung, Projektion, Arbeit mit abstrakten Formen, Arbeit mit Licht und Farbe, Geschwindigkeit, Wiederholung, Zeit und Rhythmus, aber auch das Spiel mit den Genres, konzeptuelles Vorgehen, Inszenieren von Realität, Arbeiten mit vorgefundenem Material etc.

Der Experimentalfilm steht dabei an der Schwelle zwischen Film/Kino und bildender Kunst. Die Möglichkeiten und Arbeitsweisen sind also vielfältig.

Erzählende Strukturen finden sich auch im Experimentalfilm, jedoch stehen sie gegenüber den anderen Aspekten meistens nicht im Vordergrund.

hinzugefügt von LosthirN



Ihre Werbung hier »