Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".

Kommentare zu No Escape (Film)

« Zurück zur Filmseite
2 Kommentare (davon 1 mit Bewertung)
Durchschnittsbewertung: 10.00 Punkte
Bisher keine Bewertung von Dir.
Kommentar / Bewertung abgeben

Zum Seitenende springen
dm1138
User
15.07.2014 03:45
Kommentare: 28
Forenbeiträge: 82

Bewertung:
10 / 10 Punkte
Wooooow! Das war echt super!

In Anbetracht des produktionstechnischen Rahmens vergebe ich ne glatte 10.

Ich spar mir die Mühe, aufzuzählen, was alles gut bis super war und kritisiere das wenige, was es zu kritisieren gibt:

Bei Min.14 als er auf Band spricht, ist er zu gefasst, da sollte er panischer sein.
Genetell fehlt mir etas Hintergrundstory, wer ist er, sowas wie Fox Mulder? Eine Art Geisterjäger Routine, die Vorgeschichten erahnen lässt, das fehlte ein wenig.

Die Musik bei 25 war zu süss, da wäre etwas tragisches m.E. besser gewesen.

Das Feuer war gut für reines CG/Footage, das in eine reale Location gemixt wird. Natürlich konntest du das Haus nicht wirklich abbrennen, was echter ausgesehen hätte

Da er ab und zu das Diktiergerät bediente, entstanden Phasen der Sicherheit. Ab min 15 hätten diese durch einen jähen Angriff mitten während der Rede in weitere Spannung verwandelt werden können.

Mehr "negative" Kritik fällt mir nicht ein.

Super Kombi in Schnitt und Sounddesign. Gute Maske.
Wie hast du bloss so wenig Bildrauschen erzielt bei 1 Lux, bzw. Feuerzeug?

Top, mit Leuten wie dir zu arbeiten kann man sich nur wünschen.
Grosses Potential. Weiter so!
Anzeige
23.02.2017 17:03



Ihre Werbung hier?
BloodyPictures
User
19.07.2014 09:52
Kommentare: 48
Forenbeiträge: 16

Keine Bewertung
Hi.
Vielen dank für dein Kommentar.
Freut mich sehr, wenn dir der Film gefallen hat

Etwas mehr Infos zum Hauptcharakter hätte sicher nicht geschadet.
Da hast du recht. Ich wollte jetzt aber auch nicht zu sehr auf Ihn
eingehen, sondern mehr auf das Wesen.

Mir wäre auch lieber gewesen echtes Feuer zu verwenden, aber da hätte
Ich höchstwahrscheinlich verdammt große Probleme bekommen

Was das wenige Bildrauschen angeht, benutze Ich die Canon XA10.
Die Kamera sollte dafür bekannt sein, bei wenig Licht immer noch
gute Aufnahmen zu machen.
Das war auch so der Hauptgrund, weshalb Ich mir die Kamera zugelegt habe.
Den Film habe Ich mir auf Blue Ray gebrannt und dann über Flachbildfernseher
mal angeschaut. Von der Bildqualität her, war Ich ebenfalls positiv überrascht.
Zum Seitenanfang springen
Kommentar / Bewertung abgeben
Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »