Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".


Kurzfilm

Ich sehe was, was du nicht siehst

Bitte wieder freischalten

In den Favoriten von Broeckchen, DamonHawke, Jay & mondstern
Genre: Drama
Filmtyp: Kurzfilm
Produktionstechnik: Realfilm

Produktion: Kostja Noack
Drehort: Hamburg
Produktionsjahr: 2003
Dauer: 10 min
Sprache: deutsch
Empfohlen*: ab 12 Jahren
Eingestellt von: kickit

Inhalt

Ich sehe was, was du nicht siehst.
Braucht keine Erklärung. Siehe selbst, aber lass
dich nicht täuschen.... Das Ende überrascht, ist aber
keines Wegs beruhigend.

Hintergrund

MAI 2003
Mit Niklas, Ole und Finn (5, 7 und 9 Jahre alt)

Der Film wurde auf der Hamburger Jugendmediale "abgedreht" unter die Top 10 (von ca. 200 Filmen) gewählt und wurde vor mehr als 1000 Leuten im Ufa-Palast präsentiert, und wurde zuvor auch im Koralle Kino gezeigt.

"Ich sehe was, was du nicht siehst" ist bereits der 3. Film mit den Kindern Niklas, Ole und Finn.
Bereits 2002 wurden die Erstlingswerke "Dreamboy" und "Figo" erstellt, die aber außer persönlichen Dingen wie Spaß und Erfahrung keine Erfolge erzielten.

Erst 2004 schafften es die beiden Filme "Stolen Ears" und "Kickit" wieder in die Kinos der Hamburger Jugendmediale, wobei "Kickit" auch unter die Top 10 kam und sogar den 1. Preis in der Kategorie "Bester Kinderfilm" bekam.

"Ich sehe was, was du nicht siehst" behandelt ein schwieriges Thema, welches mit den Kindern auch nicht leicht umzusetzen war.
Es braucht viel Feingefühl, Transparenz und Motivation, so einen Film mit kleinen Kindern zu drehen.
Wichtig ist außerdem, gute Regie zu führen. Dabei ist vor allem viel Geduld erforderlich.

Gedreht wurde an etwa 6 Tagen.
Geschnitten wurde an der Origninalversion etwa 3 Monate.

Bereits 2007 gab es eine neue Version, die aber nie veröffentlicht wurde. 2013 wurde erneut gebastelt und verändert, bis im Mai 2015, 12 Jahre nach dem Dreh, die aktuelle Version entstand.

Die hier bereits verfassten Kommentare betreffen bis jetzt die alte Version des Films. Ein Paar Dinge die kritisiert wurde habe ich versucht umzusetzen. Das Werner-Fußballspiel habe ich drin gelassen.
Es soll den Zuschauer entscheiden, welche Wirkung das "nicht ernst nehmen" hat.

Credits

Ole, Niklas und Finn Weigmann (5, 7 und 9 Jahre)

Kostja Noack
Jens Goldbach
Nikolai Noack
Hendrik Iseke
Dirk Rehders




Direktlink zu dieser Filmseite: http://www.achsensprung.net/index.php?movie=203
12175 Besucher, Einstellungsdatum: 13.07.2005 18:47, letzte Bearbeitung: 26.05.2015 14:14

Für den Inhalt dieser Seite, sowie die Inhalte zu denen von dieser Seite verlinkt wird, ist ausschließlich der angegebene Autor verantwortlich. Mit dem Einstellen der Filmseite hat er unsere Regeln akzeptiert und explizit bestätigt, dass er alleiniger Rechteinhaber aller verwendeten Komponenten ist. Weitere Informationen und rechtliche Hinweise finden Sie im Impressum.

*) Die Altersempfehlung spiegelt die persönliche Meinung des Einstellers wider. Grundsätzlich sind in Deutschland alle durch die FSK ungeprüften Werke ohne Jugendfreigabe.

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »