Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".


Teaser

Village People 3 – Voll Porno

Genre: Action / Komödie
Filmtyp: Teaser
Produktionstechnik: Realfilm

Produktion: Mania Pictures
Drehort: Calw, Böblingen, Stuttgart, Hamburg
Produktionsjahr: 2010
Dauer: 2 min
Sprache: deutsch
Empfohlen*: ab 12 Jahren
Website: http://vp.mania-pictures.de/
Eingestellt von: mp

Inhalt

Schweinbach, ein kleines schwäbisches Dorf, irgendwo im Nirgendwo. Kein Platz für Träumer. So macht sich die 20-jährige Metzgereifachgehilfin Babsi auf in die Großstadt Hamburg, um berühmt zu werden. Doch ihr Traum von der großen Schauspielkarriere endet als "Star" mieser Sexfilme unter dem Pseudonym "Trixi Love".

Drei Jahre später. Unsere 5 Jungs vom Dorf fristen ihr Dasein noch immer in Schweinbach und schlagen sich mehr schlecht als recht durchs Leben. Geplagt von finanziellen Sorgen kommen sie auf die aberwitzige Idee, einen Pornofilm zu drehen, um so an das große Geld zu kommen.

Keine Frage, ein Plan, der zum Scheitern verurteilt ist. Gleichzeitig flüchtet Babsi von ihrem brutalen Freund, der nicht nur der Produzent ihrer Filme ist, sondern auch ein "Amateurdrogendealer" und sich mittels eines fingierten Coups aus den Fängen seines übermächtigen Vaters, eines brutalen Gangsters, befreien will. Auf ihrer Flucht greift sich Babsi jedoch den falschen Koffer, der nicht ihre Habseligkeiten, sondern 10 kg Kokain enthält.

Zurück in Schweinbach, wittern die 5 Freunde, als sie Babsis Ankunft bemerken, ihre Chance, um den Pornoklassiker zu drehen: mit dem Star Babsi alias "Trixi Love." Doch deren Freund will den Verlust seiner Drogenladung natürlich nicht hinnehmen. Und so trifft sich das große Verbrechen wieder einmal in Schweinbach und wieder einmal müssen sich die "Village People" mittels Bauernschläue ihrer zahlreichen Angreifer erwehren.

Hintergrund

Mit VILLAGE PEOPLE – VOLL PORNO (AT) beschließt das Filmteam Mania Pictures seine dreitteilige Independent-Spielfilmreihe der ungewöhnlichen Art. Nachdem sich die Jungs vom Dorf" im ersten Teil von "Village People" mit schmutzigem Drogengeld und im zweiten mit einem Nazischatz herumschlagen mussten, sehen sie sich zum Abschluss der Schweinbach-Trilogie mit einem zwielichtigen Porno-Produzenten konfrontiert. Aber die Jungs – und Mädels – wären nicht unsere mittlerweile lieb gewonnenen "Schweinbacher", wenn sie zwischen Beziehungs-Schwierigkeiten, Ü30-Parties und sonstigen existentiellen Krisen Zeit finden würden, sich mit ihrer Bauernschläue, ein paar Waffen und jeder Menge lockeren Sprüchen gegen eine übermächtig erscheinende Schar von Bösewichtern zur Wehr zu setzen.

Vor der Kamera geben sich wie gewohnt sowohl Laiendarsteller als auch prominente Schauspieler aus Film und Fernsehen mit Begeisterung ihren Rollen hin. Während die Hauptrollen weitgehend von Mitgliedern des Filmteams verkörpert werden, sieht man in Nebenrollen Profis wie Tilo Prückner und und Martin Umbach, hört als Erzähler Manfred Lehmann, die deutsche Stimme von Bruce Willis, und kann im Film-im-Film sogar den echten, ehemaligen Porno-Star Leonie Saint erspähen.

Credits

Heinz Jäger: Stefan Lörcher
Henning Hansen: Frieder Pfeiffer
Hermann Nüssler: Markus Kiefer
Roland „Rolandinho“ Roller: Andreas Pfeiffer
Gerhard Richter: Valentin Hess
Babette „Babsi“ Schaible: Tamara Lachner
Heintje: Daniel Flügger (im AFM: Sanchez)
Jacqueline Roller: Saskia Höfle
Angelika, die Tierärztin: Lucia Schlör
Regina: Cindy Wagner

Gast-Promis:
Dieter Fendt: Martin Umbach
Filmproduzent: Tilo Prückner
Inkassomann: Jochen Senf
Erzähler: Manfred Lehmann
und Leonie Saint as herself

Produktionsleitung/Regie: Armin Schnürle
Crew: Jens Gackenheimer, Steffen Benesch, Alex Bross, Rasmus Muttscheller, Sarah Löffler, Rainer Schuler, Marc Weckenmann...




Direktlink zu dieser Filmseite: http://www.achsensprung.net/index.php?movie=1500
11618 Besucher, Einstellungsdatum: 30.08.2010 23:34, letzte Bearbeitung: 01.03.2012 10:46

Für den Inhalt dieser Seite, sowie die Inhalte zu denen von dieser Seite verlinkt wird, ist ausschließlich der angegebene Autor verantwortlich. Mit dem Einstellen der Filmseite hat er unsere Regeln akzeptiert und explizit bestätigt, dass er alleiniger Rechteinhaber aller verwendeten Komponenten ist. Weitere Informationen und rechtliche Hinweise finden Sie im Impressum.

*) Die Altersempfehlung spiegelt die persönliche Meinung des Einstellers wider. Grundsätzlich sind in Deutschland alle durch die FSK ungeprüften Werke ohne Jugendfreigabe.

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »