Lieber Besucher,

leider sind die Besucherzahlen auf Grund der immer größer werdenden Konkurrenz der Videoportale in der letzten Zeit so stark rückläufig, dass der aktive Betrieb von achsensprung.net eingestellt werden musste. Das Portal bleibt bis auf Weiteres online, eine aktive Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für eure Treue in 10 Jahren "Amateurfilm Magazin" bzw. später "achsensprung.net".


Kurzfilm

Howan - Das verlorene Erbe

In den Favoriten von East-West & Michael Brugger
Genre: Science Fiction
Filmtyp: Kurzfilm
Produktionstechnik: Realfilm

Produktion: Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg
Drehort: Nürnberg
Produktionsjahr: 2009
Dauer: 4 min
Sprache: deutsch
Empfohlen*: ohne Altersbeschränkung
Eingestellt von: TOPutainment

Inhalt

Howan ist ein mit dichten Wäldern überzogener Planeten in einer fernen Galaxie. In den Wipfeln der riesigen Bäume leben menschenähnliche, harmlose Wesen namens Howajaner. Den Waldboden bewohnen düstere, fleischfressende, sehr lichtscheue Kreaturen, die Tarakan. Das empfindliche Gleichgewicht zwischen diesen Spezies kippt, als eine alle zehn Tausend Jahre wiederkehrende Sonnenfinsternis den Planeten verdunkelt.

Hintergrund

Dieser Film entstand im Rahmen meines Mediendesign Studiums an der Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg.

Die Illustrationen sind alle in Photoshop mit Grafiktablets erstellt worden.
Diese haben wir dann mit einem Laserdrucker auf hochwertiges Papier gedruckt, auf Karton aufgezogen und mit Drahtgestellen verstärkt. Dafür haben zwei von uns 6 Wochen lang ca 6 Stunden am Tag gebraucht. Währendessen haben die anderen beiden die immer neue Zeichnungen angefertigt.

Die Szenen hatten teilweise sehr unterschiedliche Maßstäbe.
So waren z.B. die Bäume in der Szene, wo der Korb heruntergelassen wird, ca. 1,30 m hoch. In anderen Szenen waren die gleichen Bäume nur ca 15 cm groß.

Gedreht haben wir 3 Tage lang im Videostudio der Georg-Simon-Ohm Hochschule mit einer Panasonic HVX 200 in 720p.

Uns war es wichtig, alle Bewegungen  real zu drehen. Alle Bewegungen der Figuren sind mittels Faden und oder Drahtkonstruktionen entstanden.  
Auch der überwiegende Teil der Licht- und Schattennteraktion haben wir direkt im Studio umgesetzt.

Der Endshot entstand in Softimage XSI.

Bei diesem Projekt handelt es sich um den Anfang eines fiktiven Feature Films.

Credits

Ein Film von:
Christoph Schmidt
Alisa Wimmer
Alexander Vexler
Michael Haas

Sprecher:
Helmut Krauss

Tonaufname:
Stefan J. Wühr

Howajaner:
Johannes Depner
Josefin Depner
Kevin Depner

Betreuender Professor:
Jürgen Schopper




Direktlink zu dieser Filmseite: http://www.achsensprung.net/index.php?movie=1416
13178 Besucher, Einstellungsdatum: 13.08.2009 23:51, letzte Bearbeitung: 21.01.2012 17:57

Für den Inhalt dieser Seite, sowie die Inhalte zu denen von dieser Seite verlinkt wird, ist ausschließlich der angegebene Autor verantwortlich. Mit dem Einstellen der Filmseite hat er unsere Regeln akzeptiert und explizit bestätigt, dass er alleiniger Rechteinhaber aller verwendeten Komponenten ist. Weitere Informationen und rechtliche Hinweise finden Sie im Impressum.

*) Die Altersempfehlung spiegelt die persönliche Meinung des Einstellers wider. Grundsätzlich sind in Deutschland alle durch die FSK ungeprüften Werke ohne Jugendfreigabe.

Alle Funktionen dieser Seite

Ihre Werbung hier »